Neue Kurse: Früherziehung und Blockflöte

Ist ihr Kind musikalisch und soll entsprechend gefördert werden? Dann sind Sie bei uns richtig. Bald starten neue Kurse für musikalische Früherziehung und Blockflöte.

Diese Kurse sind ein vorschulisches Angebot für Kinder ab 4 Jahren, die mit interessierten Gleichaltrigen den Zugang zur Welt der Musik finden.

Singen und Sprechen, Bewegung und Tanz, Kennenlernen unterschiedlicher Musikinstrumente, das Musikhören bekannter Werke und die Elemente der Musiklehre (Noten, Rhythmik, usw.) sind Inhalte des Kurses. Dadurch werden die Entwicklung des musikalischen Gehörs und des musikalischen Interesses, die Konzentrationsfähigkeit, die soziale Integration sowie Sprache und Gleichgewichtssinn der Kinder gleichermaßen gefördert.

Nach der musikalischen Früherziehung führt der Weg zum Blockflötenunterricht. Dort wird in Gruppen von drei bis sechs Kindern, altersspezifisch getrennt, ein ein- bis zweijähriger Blockflötenunterricht angeboten. Im Mittelpunkt stehen neben dem Erlernen des Instruments das Erlernen von Noten und Rhythmusarten.

Kurstermine werden nach individueller Absprache vereinbart. Anmeldung und Info gerne bei Jugendleiter Marco Braun per email an pmbraun@mvlauffen.de.

Musikerheimsanierung

Die Renovierung läuft!

Da das Musikerheim deutlich in die Jahre gekommen ist, gibt es hier einiges zu tun, um das Vereinsheim – Dreh- und Angelpunkt aller musikalischen Aktivitäten – bis zum 100jährigen Vereinsjubiläum 2024 etwas aufzupolieren und die Sanitäranlagen, Elektro- und Wasserleitungen den angeforderten Standards anzupassen.

Durch den ehrenamtlichen Einsatz fleißiger Helfer konnten wir vieles bereits angehen.

Viele, viele Arbeitsstunden in Eigenleistung sind schon in die Renovierung geflossen und so langsam sieht man erste Ergebnisse.

Zuletzt waren die Fliesenarbeiten dran!

Hierbei wurden wir bestens unterstützt von unserem neuen Vereinsmitglied Taner Karabacak, Inhaber der Firma KT Fliesenleger Fachbetrieb in Heilbronn.

In seiner modernen und großen Fliesenausstellung wurden wir schnell fündig und haben die passenden Fliesen für die Sanitärräume und den Eingangsbereich ausgesucht.

Zügig wurde mit den Arbeiten begonnnen und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen!

Um dem Eingangsbereich einen einheitlichen Look zu geben, wurden die Treppenstufen mit den gleichen Fliesen verkleidet und wir können jetzt schon verraten: Es sieht klasse aus!!!

Top Arbeit und eine super Durchführung aller Arbeiten!

Wir sind begeistert!

Erfolgreiche Hefeteig-Aktion

Die Jugend der Stadtkapelle Lauffen a.N. freut sich riesig über die „Hefeteiggebäck“-Aktion der Bäckerei Clauß.

Von jedem verkauften „Hefe C“ ging im Dezember/Januar eine Spende an die Musikerjugend der Stadtkapelle zur Unterstützung der Jugendarbeit.

Die Aktion war so erfolgreich, dass Bettina und Albrecht Clauß von der Bäckerei Clauß den Jugendlichen im Musikerheim einen Scheck in Höhe von 600,- € überreichen durften.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bäckerei Clauß für diese tolle Aktion und für die großartige Unterstützung unserer Jugendarbeit.

Dankeschön, liebe Familie Clauß!

Gebäckaktion „Hefe C“ geht weiter

Die Aktion der Bäckerei Clauß zum Verkauf der Gebäckstücke „Hefe C“ geht weiter!

Wir freuen uns, dass die Aktion aufgrund der Feiertage und der Urlaubszeit nochmal verlängert wurde und auch noch im Januar fleißig eingekauft werden kann zugunsten der Musikerjugend.

Nutzen Sie diese Chance und unterstützen Sie unsere Bläserkids.

Und zudem sind die Hefe C’s auch super lecker!!!

Also auf zum „Bäcker Clauß“!

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der Stadtkapelle, Musikverein e.V. Lauffen a.N., liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lauffen,

an den letzten beiden Adventswochenenden waren überall auf Straßen und Plätzen in Lauffen musikalische Weihnachtsklänge zu hören. Musikerinnen und Musiker all unserer Orchester, der Stadtkapelle, des Jugendorchesters und der StartUps, spielten vierstimmige Bläserensemble-Arrangements der bekanntesten Adventslieder für Sie. Unsere jungen Nachwuchsmusiker des Vorstufenorchesters und die Kinder der musikalischen Früherziehung musizierten vor den Fenstern des Hauses Edelberg und brachten den älteren Menschen dort auch eine kleine Weihnachts-Vorfreude.

Musik gehört zur Weihnachtszeit. Sie lässt uns Momente des Innehaltens, der stillen Freude, der Besinnlichkeit erspüren. Sie gibt Kraft und letztlich auch die innere Stärke und die Geduld, die wir immer wieder brauchen.

Musik und vor allem auch gemeinsames Musizieren ist aber ein Wert, der uns im ganzen Jahr begleitet. Sie berührt uns in der gesamten Spannbreite menschlichen ErLebens – von den schönsten Momenten – etwa einer Hochzeit –, über die beliebten Geburtstagsständchen  bis zu den schweren Momenten des Abschieds für immer, wo Musik bei einer Trauerfeier Beistand und Trost spendet und Gefühle der Dankbarkeit und des Erinnerns auslöst.
So war es mit der Stadtkapelle auch in diesem Jahr 2021, selbst unter diesen schweren Bedingungen für die Kultur und speziell für die Blasmusik.

Vor allem im Sommer und im Herbst war musikalisch wieder viel möglich, natürlich noch mit den uns nun schon so leidlich vertrauten Einschränkungen. Bei unseren Werbeaktionen in den Grundschulen konnten wir viele Kinder neu für Blasmusik gewinnen. In einem noch kurz vorher nicht für möglich gehaltenen Herbstkonzert vor Publikum in einer voll besetzten Stadthalle konnten unsere Nachwuchsensembles und die StartUps im Oktober begeistern. Ein Laternenlichter-Event auf dem Kies sorgte für ein stimmungsvolles Erlebnis bei jungen Familien mit ihren kleinen Kindern, die stolz ihre Laternen in den Abendhimmel hielten.
Die Stadtkapelle zeigte ihr hohes musikalisches Niveau bei der Begleitung des Volkstrauertages und einem anschließenden Ensemble-Konzert in der Regiswindiskirche.
Und letztlich: Not macht erfinderisch. Mit neuen Auftrittsformaten im Freien haben wir Ideen entwickelt, die durchaus auch in einer Zukunft, in der Corona-Pandemien ihre Schrecken verloren haben, Fortsetzung verdient. Dazu gehören sicher auch die kleinen Adventslieder-Ständchen.

Unser Dank gilt in diesen Tagen all jenen, die uns bei der Aufrechterhaltung des musikalischen Betriebs im vergangenen Jahr mit großem Einsatz unterstützt haben: unseren Dirigenten und Musiklehrern, unseren Partnern in der Musikschule, der großartigen Unterstützung der Stadtverwaltung, der Kirchen, der Lauffener Firmen und vieler Bürgerinnen und Bürger, die uns immer beistanden und auch großzügig für unseren Verein gespendet haben. Dadurch konnten wir nicht nur das Vereinsleben aufrechterhalten, sondern kamen auch bei der Renovierung des Musikerheims, nicht zuletzt durch viel Eigenleistung unserer Mitglieder, deutlich voran.

Optimistisch blicken wir auf das nächste Jahr, indem es musikalisch im Verein und auch baulich im Musikerheim viel zu tun geben wird.
Wir wünschen uns und Ihnen, dass Musik dann auch wieder mehr Ausdruck von Lebensfreude pur, von Leichtigkeit und Frohsinn sein darf, so wie das bei unseren Musikfesten immer war.

Bis dahin
Ihnen allen schöne und besinnliche Weihnachten und
kommen Sie gesund und optimistisch ins neue Jahr 2022

Weihnachtswichtel in Aktion

Auch unsere Allerkleinsten aus der musikalischen Früherziehung hatten am vergangenen Wochenende noch einen kleinen Auftritt.

Voller Inbrunst sangen sie am Haus Edelberg für alle Bewohner, Personal und Besucher Adventsliedchen, die Betreuerin Sabrina Ferreira mit ihnen eingeübt hatte.

Anstatt Weihnachtsfeier

Ehrung verdienter Mitglieder mit Privatständchen

Auch in diesem Jahr mussten wir leider auf die traditionelle Weihnachtsfeier verzichten und konnten somit die Ehrung unserer verdienten Mitglieder nicht wie geplant durchführen.

Da es uns aber ein großes Anliegen ist, uns bei unseren langjährigen Mitgliedern zu bedanken, haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht und haben einfach allen ein kleines Ständchen gebracht. Auch Passanten und Nachbarn fanden die Idee super und freuten sich über die kleinen Adventsständchen.

Alle zu Ehrenden erhielten so – entweder (wo es möglich war) persönlich oder zumindest postalisch ihre Ehrenurkunde mit Anstecknadel.

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit in 2020 bedanken wir uns bei: Hans-Peter Braun, Karin Braun, Karl-Heinz Gast, Rose Grau, Leonie Herzog, Annemarie Mayer, Steffen Pfuderer, Fritz Schunk; in 2021 bei Rolf Baumann, Horst Bensinger, Sabrina Ferreira, Sylke Hensel, Sabine Pfuderer, Wolfgang Ritter, Moritz Seidel.

40 Jahr dabei waren in 2020: Sven Graner, Sabine Kunz, Gerhard Scheib (†), Heinz Weihrauch; in 2021 Lotte Baumgart-Lell, Sonja Bechtold.

Seit 50 Jahren Mitglied waren in 2020 Uwe Baumann, Gerhard Kunz, Jürgen Lautenbach, Erich Nuss (†), Georg Rein, Marliese Schneider; in 2021 Alfred Gaiser, Ralf Kunz, Harro Schiz. Auf über 60 Jahre Mitgliedschaft kann unser Ehrenvorstand Manfred Schneider zurückblicken.

Wir hoffen, wir konnten allen Jubilaren mit den spontanen Ständchen eine Freude machen und bedanken uns ganz herzlich bei allen für ihre Treue zum Verein.