Musikalischer Nachmittag im Musikerheim der Stadtkapelle

Alljährlich zum ersten Advent laden die Jungmusiker der Stadtkapelle Lauffen a.N. zur Adventsfeier ins Musikerheim ein. In familiärer Atmosphäre haben hier die Jüngsten des Vereins ihren großen Auftritt und dürfen sich entweder solistisch oder als Teil des Klassenmusizierorchesters den Eltern und Großeltern präsentieren. Bei Kerzenlicht und Kaffeeduft erlebten Freunde und Verwandte einen gemütlichen Nachmittag. Egal, ob Blechbläserquartett oder Flötengruppe, Baritonsolo oder Klarinettenduo – alle Jugendlichen hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und fleißig geübt für den großen Auftritt und jedes Talent wurde begeistert beklatscht. Vorsitzender Karsten Wiese machte am Tenorsaxophon Werbung für die neu beginnende „Bläserklasse für Erwachsene“ und lud alle Interessierten herzlich dazu ein. Krönender Abschluss des musikalischen Nachmittags war die Bläserklasse unter Leitung von Claudia Hohn-Jürgensen, die beachtliche Fortschritte vorweisen konnten. Zum Schluss gab es ein großes Gesamtorchester mit allen Mitwirkenden. Ein kleiner Schokoladennikolaus aus der Hand von Jugendleiter Marco Braun sagte allen Kindern Dankeschön und wünschte eine schöne Adventszeit.

Hier einige Impressionen. Weiter Bilder gibt es in der Bildergalerie!

      Musikalischer Nachmittag im Musikerheim der Stadtkapelle          Musikalischer Nachmittag im Musikerheim der Stadtkapelle         Musikalischer Nachmittag im Musikerheim der Stadtkapelle

Neuer Blockflötenkurs

Als Einstieg in die musikalische Grundausbildung bieten wir ab demnächst wieder einen Blockflötenkurs an. In Kleingruppen ab drei Kindern steht neben dem Erlernen des Instruments das Erlernen von Noten und Rhythmusarten im Vordergrund.

Mindestlaufzeit: 6 Monate nach Ablauf von drei Probestunden.

Die Festlegung des wöchentlichen Unterrichtstermins erfolgt nach vorhergehender Absprache mit den Eltern!

Anmeldungen für die neue Blockflötengruppe sind ab sofort möglich. 

Informationen erteilt gerne Jugendleiter Marco Braun, entweder per email: pmbraun@mvlauffen.de oder unter der Tel. 0172 8862355. 

Adventsfeier

AdventsfeierAm Sonntag, 27. November, feiert die Jugendabteilung der Stadtkapelle Lauffen a.N. im Musikerheim in der Körnerstraße ihre Adventsfeier. Beginn ist um 15.00 Uhr. In kleinen Gruppen oder als Solokünstler präsentieren sich die musikalischen Talente der Jugendabteilung. Mit dabei sein wird auch die Bläserklasse unter Leitung von Claudia Hohn-Jürgensen.

Dieser Nachmittag ist besonders auch für diejenigen Kinder und Jugendliche interessant, die beim neuen Anfängerkurs der Stadtkapelle mitmachen möchten. Sie können sich direkt vor Ort über die Instrumente und die Mitwirkung im Orchester informieren. 

Alle Eltern, Verwandte und Freunde der Blasmusik sind herzlich eingeladen zu einem gemütlichen Sonntag nachmittag bei Kaffee und Kuchen und bester musikalischer Unterhaltung durch die jungen Musikerinnen und Musiker der Jugendabteilung Lauffen a.N.

(Über Kuchenspenden aller Art freut sich die Jugendabteilung.)

Jugend ist Zukunft

Jugend ist Zukunft  Jugend ist Zukunft   Jugend ist Zukunft  Jugend ist Zukunft

Das diesjährige Herbstkonzert der Musikerjugend der Stadtkapelle Lauffen a.N. war wieder ein voller Erfolg.

In der gut gefüllten Lauffener Stadthalle präsentierten insgesamt 4 Jugendgruppen und -orchester einen abwechslungsreichen Nachmittag. Unter Leitung der Dirigentinnen Claudia Hohn-Jürgensen und Marion Braun boten Sie ein kurzweiliges und musikalisch ansprechendes Programm.

Eltern und Freunde, Omas und Opas hatten sich in der herbstlich dekorierten Stadthalle eingefunden, um den Nachwuchs zu bestaunen und den Auftritt der Sprösslinge zu unterstützen. Deshalb gab es bereits den ersten Applaus, als sich der rote Vorhang öffnete und sich die Jüngsten des Konzertnachmittags, die Solisten des Klassenmusizierorchesters 2015, dem Publikum präsentierten. 

Gerade mal 8 oder 9 Jahre alt sind sie, noch etwas versteckt hinter den großen Notenständer, doch mit vollem Eifer bei der Sache. Mit Stolz stellte Dirigentin Claudia Hohn-Jürgensen ihre kleinen Schützlinge persönlich vor und erklärte den Besuchern, auf was bei den einzelnen Stücken zu achten ist. Und sie machten ihre Sache prima und meisterten ihren ersten großen Auftritt absolut mit Bravour. 

Zur Verstärkung kam dann das Klassenmusizierorchester 2014 auf die Bühne und gemeinsam spielten sie den Mickey-Mouse-Marsch. Durch den Übergang auf die weiterführenden Schulen hat sich die Bläserklasse 2014 deutlich reduziert, doch das tat der Qualität der kleinen Gruppe keinen Abbruch. Sie zeigten jetzt erst recht, was sie in den letzten 2 Jahren gelernt haben und das konnte sich wahrlich hören lassen.  

Die Umbaupause nutzte Vorsitzender Karsten Wiese, um auf die mittlerweile gute Tradition des Herbstkonzertes hinzuweisen. Bereits seit 2001 gibt es dieses große Jugendkonzert in der Stadthalle. Erstmalig dirigierte hier Steffen Burkhardt, der bereits 1998 die Leitung des Jugendorchesters übernommen hatte und damals auch Leiter der allerersten Bläserklasse war. Bedauerlich ist, dass Steffen Burkhardt Anfang des Jahres nach 18jähriger Tätigkeit sein Amt berufsbedingt abgeben musste. Allerdings steht mit Marion Braun eine kompetente Nachfolgerin zur Verfügung, die bereits das Vorstufenorchester dirigierte und seit April jetzt auch das Jugendorchester mit großem Einsatz und Schwung leitet.

Dies konnte sie beim nachfolgenden Auftritt des Vorstufenorchesters gekonnt unter Beweis stellen.

Man merkte, dass sich die Jugendlichen schon einige Zeit kennen und aufeinander eingespielt sind und einfach Spaß haben. Sie alle streben einen Wechsel ins Jugendorchester an und konnten sich bei einem gemeinsamen Abschlussstück schon einmal an den „Großen“ orientieren.

Denn Verstärkung braucht das Jugendorchester dringend, da nach dem Herbstkonzert die älteren Jugendlichen in die Stadtkapelle wechseln werden.

Fetzig ging es weiter mit „Enjoy the moment“ und „Party Rock Anthem“ bis hin zur bekannten Filmmusik aus „Mission Impossible“. Mit der „Free Spirit Ouvertüre“ von J. Williams eröffnete das Vorstufenorchester seinen Konzertteil.

Ein Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt des Jugendorchesters. Mit seiner neuen Dirigentin Marion Braun hat sich das Orchester in kürzester Zeit zu einem homogenen Klangkörper entwickelt. Das anspruchsvolle Programm forderte die Musikerinnen und Musiker und verlangte ihnen rhythmustechnisch und bläserisch einiges ab, doch souverän meisterten sie alle Parts. Gekonnt übernahmen die Jugendlichen selbst die Moderation der einzelnen Musikstücke, was vom Publikum oftmals mit Szenenapplaus honoriert wurde.

Mit „Break up“ starteten die jungen Musiker den letzten Konzertteil. Beim rasanten Stück  „The Great Locomotive Chase“  entführte das Orchester das Publikum mitten in den amerikanischen Bürgerkrieg, wo die Nordstaaten die Eisenbahnverbindung in den Süden belagern. Eindrucksvoll vertonten die Schlagzeuger das Rattern davoneilender Dampflokomotiven. Seinen großen Auftritt hatte Schlagzeuger Finn Arnold beim weltbekannten „Cup Song“  mit seinem Soloinstrument, dem Plastikbecher, unterstützt von der ganzen Schlagzeugerriege. Zauberhaft und träumerisch weiter ging es mit dem „Zauberland“ vom schwäbischen Komponisten Kurt Gäble.

Es zeigte sich an diesem Nachmittag wieder einmal, dass der jahrelange Unterricht in der Musikschule Lauffen a.N., mit der man eng kooperiert, und die Ausbildung im Verein sich gelohnt haben. Die Jugendlichen demonstrierten damit eindrucksvoll den hohen Ausbildungsstandard des Jugendorchesters und die gute Arbeit, die Jugendleiter Marco Braun hier mit seinem Team und den Ausbildern leistet.

Mit Melodien aus dem weltbekannten Musical "Tarzan" ging der Konzertnachmittag zu Ende. Natürlich durfte das Jugendorchester nicht ohne Zugaben von der Bühne und anhaltender Applaus war der verdiente Lohn für die harte Probenarbeit der letzten Monate.

Mit dem Konzert möchte das Jugendorchester natürlich Werbung in eigener Sache machen und Kinder und Jugendliche motivieren, ein Instrument zu erlernen. Neue Anfängerkurse beginnen in Kürze. Der Unterricht für sämtliche Instrumente eines modernen Orchesters erfolgt durch professionelle Lehrerinnen und Lehrer, Leihinstrumente stehen zur Verfügung und wer sich bei der Auswahl des Instrumentes noch unsicher ist, darf gerne zu einer Schnupperprobe vorbeikommen. 

Bk                      

                                                                                                                                                               Jugend ist Zukunft  Jugend ist Zukunft Jugend ist Zukunft                                                                                                                                                                

Jugend ist Zukunft  Jugend ist Zukunft Jugend ist Zukunft

Jugend ist Zukunft Jugend ist Zukunft Jugend ist Zukunft

Übrigens, der nächste Auftritt der Jugendlichen ist am Sonntag, 27.11.2016 bei der Adventsfeier im Musikerheim (15.00 Uhr)!

Stimmungsvoller Laternenumzug

Mit vielen Laternenliedern zog sich ein bunter Zug vom Lauffener Bahnhof über den Postplatz und die Körnerstraße hinunter zum Musikerheim.Stimmungsvoller Laternenumzug

Viele Laternenkinder hatten sich am Bahnhof versammelt, um gemeinsam Laterne zu laufen.

Das Jugendorchester führte den Zug an und mit verschiedenen Zwischenstops und Musik wanderten Kinder und Eltern, Großeltern und Verwandte gemeinsam zum Musikerheim.

Stimmungsvoller Laternenumzug

Am Musikerheim angekommen, war der Ansturm auf die Gratiswurst und ein Cola oder Fanta groß, doch das Bewirtungsteam hatte alles im Griff und alle wurden versorgt.

Auch die Erwachsenen kamen nicht zu kurz und auf dem mit bunten Lampions dekorierten Vorplatz des Musikerheims fanden alle ein Plätzchen. 

Stimmungsvoller Laternenumzug

Schön, dass so viele da waren. Danke an alle Helferinnen und Helfer und besonders an unsere Sponsoren: die Metzgerei Jäger, das Dächle und die Bäckerei Schuler für die Unterstützung. 

         Stimmungsvoller Laternenumzug

Stimmungsvoller Laternenumzug      Stimmungsvoller Laternenumzug      Stimmungsvoller Laternenumzug

Laternenumzug am Samstag, 29. Oktober 2016

Am Samstag, 29.10.2016, lädt das Jugendorchester der Stadtkapelle Lauffen a.N. zum großen Laternenumzug ein.

Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Von dort geht es in einem bunten Zug, angeführt von den Musikern des Jugendorchesters, durch Lauffens Stadtmitte zum Musikerheim in der Körnerstraße 20, wo jedes Kind eine Wurst und ein Getränk erhält.

Auch für die Bewirtung der Eltern und Gäste ist selbstverständlich bestens gesorgt.

Bei richtig schlechtem Wetter treffen sich alle direkt um 18.30 Uhr im Hof des Musikerheims.

Alle Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern und Bekannte sind herzlich dazu eingeladen!

Wir freuen uns auf viele Laternenkinder!

Jugendherbstkonzert am 23. Oktober 2016 in der Stadthalle

Am Sonntag, 23. Oktober lädt die Musikerjugend

der Stadtkapelle zum großen Herbstkonzert.Jugendherbstkonzert am 23. Oktober 2016 in der Stadthalle

In der Stadthalle unterhalten Sie sämtliche Jugendorchester der Stadtkapelle Lauffen a.N. 

Schauen Sie sich an, was die Jugendabteilung zu bieten hat.

Saalöffnung: 16.00 Uhr. Beginn: 16.30 Uhr.

Eintritt frei! 

Vielleicht bekommt der ein oder andere auch Lust, 

bei uns mitzumachen? 

Anfängerkurse beginnen demnächst. 

Nächster Termin:  29.10.2016 – Lampionumzug

Vielfältiges Repertoire und mitreißende Melodien

Wir möchten uns bei allen Besuchern unseres Frühjahrskonzertes herzlich bedanken.  Vielfältiges Repertoire und mitreißende Melodien

Ihr Applaus hat uns gezeigt, dass Ihnen unsere Musik gefallen hat und dies hat unser Konzert zu einer schönen und runden Veranstaltung werden lassen.

Alle Mitwirkenden vom Jugendorchester bis hin zu den Musikerinnen und Musikern der Stadtkapelle haben ihr Bestes gegeben und das konnte sich wirklich hören lassen.

Vielfältiges Repertoire und mitreißende MelodienDanke an unsere Dirigentin Heidi Maier, die uns in kürzester Zeit prima auf das Konzert vorbereitet hatte und uns mit Einsatz und Freude zu Höchstleistungen anspornt.

Danke auch an unseren Jugendleiter Marco Braun, der als Dirigent des Jugendorchesters kurzfristig eingesprungen ist und mit den Jugendlichen einen tollen Auftritt präsentiert hat.Vielfältiges Repertoire und mitreißende Melodien

Danke an unseren Vorsitzenden und Moderator Karsten Wiese, der immer die passenden Worte findet und danke an alle, die dazu beigetragen haben, das Konzert zu einem Höhepunkt im Vereinsjahr werden zu lassen!

=> Konzertbericht HST vom 26.04.2016

Vielfältiges Repertoire und mitreißende Melodien

Frühjahrskonzert am Samstag, 23. April 2016

Am Samstag, 23. April laden wir alle Blasmusikfreunde in die Lauffener Stadthalle ein.

Frühjahrskonzert am Samstag, 23. April 2016

Ab 19.30 Uhr werden Sie das Jugendorchester und die Stadtkapelle mit sinfonischen Klängen unterhalten.

Eröffnet wird der Konzertabend vom Jugendorchester, gefolgt von der Stadtkapelle Lauffen. Erstmals wird unsere neue Dirigentin Heidi Maier am Dirigentenpult stehen. Lassen Sie sich überraschen!

Karten gibt es zu € 10,- bei allen Musikerinnen und Musikern, bei den Vorsitzenden

Karsten Wiese, Tel. 07133/964121 und

Eugen Buck, Tel. 07133/8567

oder per Mail an karten@mvlauffen.de.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt.

Kartenvorbestellungen gerne unter:   karten@mvlauffen.de

Die Musiker freuen sich über Ihren Besuch.

Zur Einstimmung hier das Programm:  Initiates file downloadKonzertprogramm 2016

Gelungene Weihnachtsfeier der Musikerfamilie

Der rote Vorhang ging auf und gab den Blick frei auf eine glitzernde Schneelandschaft. Mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr eröffnete der erste Vorsitzende Karsten Wiese  den Jahresabschlussabend in Lauffens guter Stube. Verbunden mit einem Dank an die Mitglieder für die Unterstützung während des zu Ende gehenden Jahres  lud er die zahlreichen  Gäste zu einer musikalischen Reise mit den verschiedenen  Orchestern des Vereins ein.

Gelungene Weihnachtsfeier der Musikerfamilie

Leise erklang ein einsames Saxophon, gefolgt von zarten Flötenklängen und sofort wurde es ruhig im Saal, denn unter Leitung von Steffen Burkhardt eröffnete das Jugendorchester das musikalische Programm der Weihnachtsfeier.

Eindringlich gelang den jungen Musikerinnen und Musikern mit dem Eröffnungsstück „Hadrians Wall“ von R.W. Smith die musikalische Darstellung des Kampfes römischer Legionäre gegen keltische Barbaren entlang des berühmten Hadrianwalls in England. Flotte Melodien aus dem Webber-Musical „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ erzählten die biblische Geschichte Josephs in Ägypten. Beim abschließenden Weihnachtsstück sah man fast schon Rudolph, das rotnasige Rentier um die Ecke flitzen.

Bunter wurde es auf der Bühne, als sich die Jugendlichen des Vorstufenorchesters in ihren hellgrünen Gelungene Weihnachtsfeier der MusikerfamiliePoloshirts platzierten. Unter Leitung von Marion Braun  starteten sie mit Christmas Spirituals. Beim „Irish Dream“ von Kurt Gäble  fühlte man sich mit sanften und verträumten Melodien auf diese wunderschöne Insel versetzt. Festlich ging es weiter mit einer gelungenen Verbindung zweier beliebter Weihnachtslieder in  „Joyful and Triumphant“ von Ed Huckeby. Zur Höchstform liefen die jungen Musiker beim letzten Stück auf. „At the Feast of Stephen“  von S. Watson zeigte nochmals die ganze Klangfülle des Orchesters.

In der Pause wurden fleißig Lose verkauft für die reich bestückte Tombola. Und dies bot der Stadtkapelle genügend Zeit, sich auf ihren  großen Auftritt vorzubereiten.  Unter Leitung von Marco Braun begann das erste Orchester des Vereins seinen Vortrag mit weihnachtlichen Weisen. Eine prächtige Klangfülle  entwickelte sich beim  „Choralia“ von Bert Appermont . Mit dem Stück „Imagasy“ von Thiemo Kraas präsentierte das Orchester ungemein emotional und klangvoll schöne Solostellen und eine reife Gesamtleistung. Für das Engagement und den besonderen Einsatz bedankte sich Orchestersprecher Sven Langhorst im Namen aller Musiker mit einem besonderen Gutschein beim Dirigenten Marco Braun. 

 Gelungene Weihnachtsfeier der Musikerfamilie

Als Höhepunkt des musikalischen Programms trafen sich alle Orchester zu einem großen Gesamtchor auf der Bühne und gaben flotte Weihnachtslieder zum Besten. Die Bühne platzte fast aus allen Nähten und das Gesamterlebnis war grandios. Der Funke sprang sofort aufs Publikum über und die Eltern applaudierten stolz ihrem Nachwuchs. Hier zeigt sich das wahre Potenzial des Vereins.  Denn bei so vielen Jugendlichen, die mit Spaß und Euphorie bei der Sache sind und wo Alt und Jung als Einheit musizieren, ist klar: hier sind alle gut aufgehoben und deutlicher kann man es nicht mehr unter Beweis stellen: Musik verbindet!

Traditionsgemäß endet die Weihnachtsfeier immer mit einem gemeinsamen Weihnachtslied. Mit viel Elan sang der ganze Saal „Vom Himmel hoch“ und ohne Zugabe durften die Musiker die Bühne nicht verlassen. Gelungene Weihnachtsfeier der MusikerfamilieSo endete die Feier zu den Klängen von „White Christmas“ musikalisch und bepackt mit Tombolageschenken und beschwingt von der stimmungsvollen Musik kann jetzt das Weihnachtsfest kommen.

Ehrungen der Stadtkapelle Lauffen bei der Weihnachtsfeier:

Alljährlich bietet der festliche Rahmen der Weihnachtsfeier der Stadtkapelle Lauffen zugleich die beste Gelegenheit, verdiente Mitglieder zu ehren. So durften die beiden Vorsitzenden Karsten Wiese und Eugen Buck auch in diesem Jahr etliche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen. Mit Urkunde und Anstecknadel wurde den fördernden Mitgliedern Dank gesagt für die Treue zum Verein.Gelungene Weihnachtsfeier der Musikerfamilie

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten  Peter Geiger, Christel Maile, Helga Maulick-Kilper und Sieglinde Mayer die Ehrennadel in Silber. 40 Jahre beim Verein sind bereits Sabine Mühlbacher und Hermine Rieß und gar 50 Jahre sind es bei Brigitta Dietrich und Karl  Steiner. Für 60jährige Treue zum Verein wurden allesamt frühere verdiente Musiker und engagierte Vereinsmitglieder geehrt. Urkunden und Ehrenmedaillen gingen hier an Rudolf Dietrich, Albert Röck, Karl Schinacher und an den Ehrenvorstand Werner Schneider.  

Die Ehrung der aktiven Musiker übernahm Frau Friedlinde Gurr-Hirsch, die als erste Vorsitzende des  Kreisverbandes  Heilbronn  Grüße vom Blasmusikverband Baden-Württemberg überbrachte. Eine Ehrung erhielten hier für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft Tamara Schober, Julian Staudinger und Dominik Walter. Für 20 Jahre wurden Marion Braun und Steffen Pfuderer mit der silbernen Nadel des Blasmusikverbandes geehrt.

 Gelungene Weihnachtsfeier der Musikerfamilie

Eine ganz besondere Ehre war es Frau Friedlinde Gurr-Hirsch an diesem Abend einen Mann mit auszeichnen zu dürfen, der die Stadtkapelle über lange Jahre begleitete, förderte und wesentlich zum musikalischen Erfolg  der Kapelle und des Vereins beitrug: die Rede ist von

Joachim Ritter.

Über 35 Jahre leitete er die Stadtkapelle Lauffen und machte sie mit fachlicher Kompetenz und großem Engagement zu einem Aushängeschild im gesamten Kreisverband.  Er, dem im Jahre 1998 der Titel „Stadtmusikdirektor“ verliehen wurde, forderte die Musiker immer wieder zu Höchstleistungen auf und verstand es stets, seine Musikerinnen und Musiker zu begeistern und mitzureißen. Nun geht eine Ära zu Ende und dies wurde sowohl vom Publikum als auch von seinen Musikerinnen und Musikern, die ihn mit Standing Ovations auf die Bühne holten, gebührend honoriert. Für seine langjährigen Verdienste um die Stadtkapelle und die Blasmusik wurde er im Namen des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg mit der Erich-Ganzenmüller-Medaille in Gold ausgezeichnet!

  •  Gelungene Weihnachtsfeier der Musikerfamilie